Sieb 1:12

Sieb für die Puppenstubenküche

 

Materialiste:

-Fimo in der gewünschten Farbe

- Backpapier o.Ä. als Unterlage

- große Murmel oder anderes rundes Glasgefäß

- Cutter bzw. Skalpell

- Schaschlikspieß oder dünne Stricknadel 

- Klarlack

 

Zuerst legen wir unsere Arbeitsfläche mit Backpapier aus, damit das Fimo nicht kleben bleibt. Fimo gut durchkneten und zu einem kleinen Ball rollen.

Nun das Fimo zu einer flachen Scheibe rollen, lieber etwas dicker als zu dünn, damit es später nicht bricht.

Das Glasgefäß bzw. die Murmel mit dem Fimo ummanteln, dabei aufpassen, dass keine Blase ensteht und alles schön eben und gleich dick ist.

Nun mit einem Cutter das Fimo bis etwa zur Mitte rundherum abschneiden, so dass eine schöne kleine Schüssel entsteht.

Aus Fimo eine dünnen Strang für den Siebrand rollen und anbringen, etwas andrücken und die Enden glattstreichen.

Zwei Henkel und einen kleinen Ring als spätere Standfläche formen.

Henkel an den Seiten anbringen und festdrücken.

Gefäß auf den Kopf drehen, damit es stehen bleibt, etwas Fimo unterkleben und den kleinen Ring mittig anbringen.

Zuletzt mit dem Schaschlikspieß in regelmäßigen Abständen die Löcher bohren. Dann das ganze für ca. 25-30 Min. bei 100 Grad in den Backofen geben. Der fertige Sieb lässt sich am besten in noch warmem Zustand entfernen. Dazu zuerst vorsichtig den Rand lösen und dann Murmel herausdrücken. Evtl. kann man die Murmel vor der Ummantelung mit Fimo auch etwas einfetten. Wichtig ist nur, das man die Murmel direkt nach dem Backen entfernt, denn da ist das Fimo noch recht flexibel. Vorsicht, da die Murmel nach dem Backen sehr heiß ist ! Danach gut auskühlen lassen und nach Wunsch mit Klarlack lackieren.

Auf die gleiche Weise lassen sich auch unterschiedliche Schalen herstellen.

 

Viel Spaß beim Nachbasteln !

 

 

 

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: Nick's verrückte 3D World | Bundesliga Manager Professional